MORCHEEBA.

Die 1995 gegründete Band gilt als erfolgreichste Trip-Hop-Band der Welt. Kann man ihr erstes Album noch ganz klar diesem Genre zuordnen, fügten die Londoner in den späteren Werken immer mehr Soul und Pop hinzu ohne dabei die Intensität zu verlieren. Wir freuen uns auf Hits wie ‘The Sea’, ‘Rome Wasn’t Built In A Day’ oder ‘Blood Like Lemonade’.

Live: 26. Juli 2017.

MAHALIA.

Sie ist gerade mal 18 Jahre alt, aber eröffnete schon Show von Emeli Sandé, Ed Sheeran oder Tom Odell. Anfang 2017 erschien das erste Album der Britin – ‘Diary Of Me’ – eine faszinierende Momentaufnahme einer jungen Singer/Songwriterin. Ihre Stimme erinnert etwas an Laura Marling und Tracy Chapman, ist aber trotzdem sehr eigen. Mahalia spielt vor Morcheeba.

Live: 26. Juli 2017.

LAUREL.

Die Vogue nennt die 20-jährige Londonerin ‘The New Face of British Alt-Pop’. Die junge Singer-Songwriterin ist der neue Stern am Pop Himmel und hat bereits einen Vertrag vom Management in der Tasche, das auch für die Karrieren von Ellie Goulding und Rita Ora verantwortlich ist. Laurel passt wunderbar zu den beiden Ladies von BOY und eröffnet den Abend.

Live: 29. Juli 2017.

FANTASTIC NEGRITO.

Strenggläubig erzogen, dealte mit Drogen, bekam einen Millionen-Plattenvertrag und verlor alles. Der 49-jährige Fantastic Negrito hat ein erstaunliches Leben und erweckt jetzt den Blues neu. 2017 gewinnt er den Grammy Award for Best Contemporary Blues Album und im Sommer steht er erstmals auf einer Schweizer Bühne. Er eröffnet den Abend für Cody ChesnuTT.

Live: 27. Juli 2017.

PATTI SMITH.

Das TIME Magazin zählt die Rock-Ikone der 70er Jahre zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Gegenwart. Schon ihr erstes Album ‘Horses’ machte sie unsterblich. Es folgten weitere stilbildende, unkonvetionelle und herausfordernde Werke, die weltweit für Bekanntheit sorgten. Nun beehrt sie auf ihrer ‘Never Ending Tour’ das Blue Balls Festival.

Live: 27. Juli 2017.

L.A. SALAMI.

Den 26-jährigen Londoner finden alle cool. Sein Debutalbum ‘Dancing with the bad Grammar’ ist Blues für das 21. Jahrhundert – frisch und unverbraucht. So wird auch sein erster Schweizer Auftritt. L.A. Salami ist eine weitere Entdeckung des Festivals, die man nicht verpassen sollte und danach sicher nicht vergisst. Er eröffnet den Abend für John Newman.

Live: 23. Juli 2017.

TAJ MAHAL & KEB’ MO’.

Das Blues Highlight des Jahres! Die Legenden Taj Mahal und Keb’ Mo’ veröffentlichen ein gemeinsames Album und präsentieren dieses Live – TajMo: The Taj Mahal & Keb’ Mo’ Band. Das gibt es nicht alle Tage. Es wird ein Abend voller Soul, Folk and Blues at it’s best. Beide Musiker waren schon am Blue Balls Festival, aber so kommt es im Sommer zu einer weiteren Premiere.

Live: 23. Juli 2017.

BOY & FRIENDS.

Nach einer ausverkauften Tour 2016 macht das erfolgreiche deutsch-schweizerische Duo BOY eigentlich eine Pause. Trotzdem kommt es im Sommer 2017 zu einer exklusiven Show. Die Ladies Valeska Steiner und Sonja Glass haben für die Abschluss-Nacht des Blue Balls Festivals eine Carte Blanche erhalten und bringen ein paar Freunde mit.

Live 29. Juli 2017.

CODY CHESNUTT.

Bekannt wurde der Afro-Amerikaner durch die Hip-Pop-Band ‘The Roots’ und seinen Song ‘The Seed’. Das war vor 10 Jahren. Seither ist er erfolgreich mit eigener Band unterwegs. Mit seinem erfrischenden Soul und Funk kehrt Cody ChesnuTT nach Luzern zurück und präsentiert sein brandneues Album, das im Mai erscheint.

Live 27. Juli 2017.

DAVID GRAY.

David Gray ist zurück! Zum ersten Mal wird der britische Singer/Songwriter am Blue Balls Festival solo auftreten. Wer ihn schon einmal live erlebt hat weiss, wie gefühlvoll und intensiv seine Konzerte sind. Joan Baez nannte ihn einst den bedeutensten Dichter seit Bob Dylan. Auf jeden Fall wird es einer seiner intimsten Auftritte werden.

Live: 26. Juli 2017.

MACY GRAY.

‘I try’ – so heisst die Single mit welcher Macy Gray 1991 bekannt wurde. 25 Jahre und ein Grammy als ‘Best Female Pop Vocal Performance’ später, veröffentlichte die US-amerikanische Sängerin mit der rauchigen Stimme ihr 10. Album ‘Stripped’ und erntete weltweit positive Kritik. Der Mix aus Funk, Hip Hop und Club-Sound gepaart mit nüchternen Emotionen und lustvoller Anmut versprechen einen unvergesslichen Abend.

Live: 22. Juli 2017.

WHITE LIES.

2016 erschien ‘Friends’, das vierte Album von den White Lies. Waren die frühen Werke der Londoner Band noch von düsterem Post-Punk geprägt, so sind die neuen Songs eine coole Mischung aus Pop, Darkwave und Melancholie – weder deprimierend noch einschläfernd, sondern tanzbar und heiter. Ein Muss für alle Indie-Fans.

Live: 28. Juli 2017.

CRYSTAL FIGHTERS.

Würde die Hippie-Bewegung heute stattfinden, wären die Crystal Fighters die Helden einer ganzen Generation. Die englisch-baskische Band pusht sich und das Publikum an jegliche Grenzen und erspielte sich somit den Ruf einer der besten Live Acts Europas zu sein. Eine epische High-Energy-Party mit bewusstseinserweiternden Melodien, hypnotischen Beats und infektiösen Lyrics ist garantiert. Sie teilen sich die Bühne mit Jeremy Loops.

Live: 24. Juli 2017.

GREGOR MEYLE.

Melodisch weicher Gitarrenrock mit persönlichen Songtexten – Das zeichnet den deutschen Singer/Songwriter aus.  2016 veröffentlichte Gregor Meyle sein fünftes Album mit dem Titel ‘Leichtigkeit des Seins’. Lieder von diesem Stück gibt der Vollblutmusiker im KKL Konzertsaal zum Besten. Authentisch und mit viel Gefühl.

Live: 28. Juli 2017

WALKING ON CARS.

Mit ‘Speeding Cars’ gelang der irischen Band ‘Walking On Cars’ der internationale Durchbruch. Ihr Debütalbum ‘Everything This Way’, aufgenommen während sechs Monaten in einem Cottage auf der Halbinsel Dingle, ist eine  Pop-Platte mit eingängigen Melodien und Lyrics zum Mitsingen. Ein Abend für jedermann.

Live: 25. Juli 2017.

WILD BEASTS.

Seit 2004 machen die Wild Beasts die Bühnen dieser Welt unsicher. Die Briten klingen jedoch anders als ihr Bandname vermuten lässt. Sie spielen klassischen Indierock und Pop, getragen vom extravaganten Falsettgesang ihres Sängers Hayden Thorpe. 2016 erschien ihr bisher stärkstes Album ‘Boy King’. Mit ihrem nackten, rohen Sound eröffnen sie den Konzertabend für die White Lies.

Live: 28. Juli 2017.